Presseberichte

Reutlinger Liberale wollen Innenstadt-Besucher entlasten:

Einig gegen hohe Parkgebühren
Stadtverband stützt FDP-Fraktion und bestätigte Jürgen Robert Klein im Amt


Reutlingen. Stadtverband und Gemeinderatsfraktion der FDP blasen gemeinsam zum Kampf gegen die ihrer Meinung nach zu hohen Parkierungsgebühren in Reutlingen. „Die Parkraumbewirtschaftung muss so geändert werden, dass künftig die ersten beiden Stunden kostenlos geparkt werden kann“, waren sich der wiedergewählte Stadtverbandsvorsitzende Jürgen Robert Klein und Fraktionsvorsitzender Hagen Kluck einig. Wer Reutlingen besuche und hier einkaufe, ärgere sich meistens über die im Vergleich mit Metzingen viel zu hohen Gebühren.

Nach Auffassung der Liberalen müssen jetzt zur Stärkung der Einkaufsstadt Reutlingen alle Kräfte gebündelt werden, um die Innenstadt noch attraktiver zu machen. Stadträtin Regine Vohrer erinnerte daran, dass der Vertrag zur Outlet-Deckelung dem Einzelhandel in Reutlingen lediglich eine kurze „Verschnaufpause“ im Wettbewerb mit Metzingen gebe. Diese Zeit müsse man nützen. Stadtrat Dr. Knut Hochleitner wünscht sich mehr Anstrengungen, Reutlingen bundesweit bekannter zu machen. Die Stadt Reutlingen wuchert auch nach Auffassung von Jürgen Robert Klein noch viel zu wenig mit ihren Pfunden.


Stadtverband 2016Foto v. l. n. r.: Dr. Heike von Raven, Clemens Vohrer, Birgitt Jacobsen, Dr. Med. Liliane Michels, Carlo Vohrer B. Sc. (FH), Dipl. –Ing. Jürgen Robert Klein (FH), Thomas Baltzer, Petra Kimmerle, Wibke Steinhilber, Reinhold Maas. (Foto: Carlo Vohrer)

Die Freien Demokraten trafen sich zu ihrer Hauptversammlung im „Pappelgarten“, dem früheren Naturfreundehaus. Bei der Wahl des Stadtverbandsvorsitzenden setzte sich der 51-jährige Architekt Klein gegen seinen bisherigen Stellvertreter Oliver Stein durch. Stellvertretende Vorsitzende sind künftig die Oberärztin Dr. Liliane Michels und der Galerist Reinhold Maas. Die 63-jährige Medizinerin will die soziale Kompetenz der Liberalen stärken. Die weitere Entwicklung der Kulturstadt Reutlingen ist das Thema ihres 56-jährigen Vorstandskollegen Maas. Als Schatzmeisterin bestätigte die Versammlung die 50-jährige Unternehmerin Dr. Heike von Raven.

Zum Schriftführer wurde der Weinsommelier Clemens Vohrer (28) und zum Medienreferenten der Immobilienökonom Carlo Vohrer (27) gewählt. Weitere Vorstandsmitglieder sind die Architektin Petra Catrin Kimmerle (52), die Sachbearbeiterin Birgitt Jacobsen (67) und der Immobilien-Sachverständige Thomas Baltzer (63). Als Kassenprüfer wurden Hans Georg Weiß und Jörg Steinhilber bestätigt.

Kreisvorsitzende Wibke Steinhilber rief den Stadtvorstand dazu auf, weiterhin für die Bürgerschaft aktiv zu sein. Sie dankte den ausgeschiedenen Vorstandsmitgliedern Oliver Stein, Dr. Bernd Leweke, Werner Mauser, Camila Romanato-Kalbfell und Marcel Schweizer für die geleistete Arbeit. Verstärkt müsse man jetzt wieder die Bildungspolitik in den Blick nehmen. Hier opfere die grün-schwarze Landesregierung zentrale Ziele zugunsten von mehr Bürokratie. Es sei aber sehr viel wichtiger, die Schulen vor Ort zu stärken als die Ministerialverwaltungen.